Gästebuch für Franzi





Irmgard 18.07.2009 um 08:36 | NRW

Liebe Familie von Franziska, ich bin über Lod auf diese so liebevoll gestalltete Gedenkseite von Franziska gekommen und wollte nicht gehen ohne ein paar Worte hier zu lassen.Ich weis dass es kaum Worte des Trostes gibt denn auch wir haben unseren Sohn Olaf vor 3 Jahren verloren und seit dieser Zeit ist nicht mehr so wie es einmal war.... Was uns bleibt ist Liebe ,Dank und die Erinnerung. Wünschen Euch viel Kraft und Zuversicht . In stiller Verbundenheit Irmgard und Familie mit Olaf im Herzen


anne 18.07.2009 um 00:07 | hoya

die eltern tun mir so unendlich leid !! franziska hat das nicht verdient.


Nachteule 18.07.2009 um 00:05 | Rheinland-Pfalz

In Erinnerung an Franzi, zünde ich eine Kerze an. Ich komme über LOD-Pinnwand hierher - bin tief betroffen. Warum müssen sooo junge Menschen soo früh sterben? Ich sende viele Kraftgedanken. lg von der Nachteule


Maike 17.07.2009 um 17:44 |

Der Tod ist hat eine Bedeutung. Ich bin lediglich in ein anderes Zimmer hinübergegangen. Ich bin ich, du bist du. Was immer wir einander waren, wir sind es noch. Sprich mit mir wie immer, auf die gleiche leichte Art und Weise. Verändere nicht den Klang deiner Stimme. Setze keine feierliche oder traurige Mine auf. Lache, wie wir immer über die kleinen Witze gelacht haben, an denen wir gemeinsam Spaß hatten. Spiele, lache, denke an mich. Belasse meinen Namen an seinem Platz, an dem er immer war. Spreche ihn mühelos aus, ohne die Spur eines Schattens auf ihm. Leben hat die gleiche Bedeutung, die ihm immer beikam. Es ist dasselbe, was es immer war. Da ist keinerlei Unterbrechung in der Beständigkeit. Warum sollte ich nichtmehr in deinen Gedanken sein, weil du mich nichtmehr sehen kannst? Ich warte auf dich in einiger Entfernung. Irgendwo in der Nähe, nur hinter der Biegung. Alles wird irgendwann gut. Habe vor gut 10 Jahren eine sehr gute Freundin bei einem Verkehrsunfall verloren. Fünf Jahre davor verstab meine Mama an Krebs. Die Unfassbarkeit von damals ist mir noch sehr gut in Erinnerung, aber auch die schönen Zeiten mit ihnen sind immer noch präsent. Die Traurigkeit zuzulassen ist oft schwierig, wer lacht nicht lieber als das er weint? Aber sie ist wichtig, als Abschied, der soooooo schrecklich entgültig ist. Wieso dreht die Welt sich weiter, wenn so schreckliche Sachen passieren?? Haltet die Welt an! Aber sie tut es und irgendwann hat man die Kraft, sich wieder mit ihr zu drehen...Das braucht Zeit. Niemand kann den eigenen Schmerz nachvollziehen, nachempfinden und heilen. Aber irgenwann wird er besser zu ertragen, man kann sich das nicht vorstellen, aber es ist so. In Gedanken für die Familie und Freunde.


Melina♥ 15.07.2009 um 23:31 | Kirchlinteln

Oh man diese geschichte ist so traurig..immer wieder wenn ich mir dieses viedeo angucke kullern dir tränen auch wen ich sie persöhnlich nicht gekannt habe es tut mir fuer die leid die sie kannten...sie war doch noch so jung und hatte so viel noch vorsich...!!

955 Einträge im Gästebuch

Seite: Weiter